News: 1998 - 2000

Donnerstag, 21.12.2000

Die Rückkehr der lebenden Toten!

Fast rechtzeitig zur Bescherung habe ich mir eine kleine Auszeit vom schnellen Leben genommen, um mal wieder für ein Update auf diesen Seiten zu sorgen. Nach kurzem Stöbern im Redaktionsmülleimer fielen mir dabei gleich zwei Texte des guten, alten Herrn P. M. aus K. in die Finger, nämlich: DER EINSAME SCHÜTZE sowie WIR SIND HELDEN, wobei sich mir bei letzterem Titel die Frage stellt: Sind wir das wirklich? Jawoll, das sind wir!
Darüber hinaus kann sich das Leserherz an einem kleinen Prosajuwel aus der Feder des einzigartigen J. Uschube erfreuen, nämlich DAS SCHÖNE LEBEN.
In diesem Sinne: Herr Ober, zweimal Bier mit Erdbeerjoghurt!

Freitag, 04.08.2000

Hondo-Lan

Zur Einstimmung auf die in Kürze stattfindende Mega-Einweihungsfete veranstalte ich heute Abend ein ausschweifendes Gelage mit Wein, Weib, Gesang, mexikanischem Essen und gewaltverherrlichenden Computerspielen. Über den Fortgang hält euch die Hondo-Cam auf dem Laufenden :o)

Dienstag, 11.07.2000

Ein neuer Stern am Autorenhimmel

...findet sich unter DIE LETZTE NACHT VON M. B. Autor ist der weithin berüchtigte P. M. aus K., der hiermit sein in vielfacher Hinsicht erschütterndes Debüt vorlegt.

Mittwoch, 05.07.2000

Auf ausdrücklichen Wunsch

...von Herrn P. M. aus K. gibt es heute mal wieder eine neue Story zu lesen. Das epochale Werk trägt den schönen Titel WESTWÄRTS!

Mittwoch, 28.06.2000

Kamelle oder was?!

Am vergangenen Wochenende durfte der geneigte Fan in Köln Zeuge des mittlerweile 14. Colonia-Cons werden. Auch euer allgemein sehr hochgeschätzter Hondo war im Deutzer Jugendpark anwesend und soll zweifellos völlig haltlosen Gerüchten zufolge dort wild herumgepöbelt haben. Einen Con-Bericht samt Fotos findet ihr in Kürze unter DEMONDESTROYER.

Möbelpacker!

Für die letzten unter euch, die noch nicht Bescheid wissen: Demnächst werde ich meine Zelte im schönen sonnigen Kalk abbrechen und nach Deutz umziehen. Also schaut nochmal alle brav in die Hondo-Cam, um die letzten Schnappschüsse aus den heiligen Honde-Hallen zu genießen. Neben dem dringend benötigten Mehr an Wohnraum hat der Umzug noch einen Vorteil: Ich wohne dann näher am Copy-Shop - gute Nachrichten also für alle, die immer noch auf die nächste Print-Ausgabe von TÄNZER warten...

Dienstag, 11.04.2000

Endlich - ein neuer Text!

Kaum zu glauben, nach langer Zeit gibt es mal wieder einen neuen Beitrag auf diesen Seiten - was sicher besonders Herrn P. M. aus K. freuen wird. Autor der Story FAST FOOD ist Markus Korb. Viel Spass damit!

Montag, 10.04.2000

Cons und Fotos

Falls ihr nach dem Angucken der HondoCam immer noch nicht genug von ulkigen Bildern habt, dann surft mal rüber zu DEMONDESTROYER, der Homepage der DWARF STORY PRODUCTION und des PHANTASTIK CLUB CLASSIC NELSON. Dort gibt es nach den Bildern zum Perry Rhodan Weltcon nun auch Bilder vom Freucon 2000.

Freitag, 07.01.2000

Neue Adresse

Wenn ihr das hier lest, habt ihr wohl schon gemerkt, das TÄNZER ONLINE umgezogen ist ;-) Was sonst noch neu ist? Schaut euch halt mal um. Ich bin sicher, es wird euch ins Auge fallen.
Außerdem allseits ein frohes neues Jahr, gelle. Obwohl... so neu ist es ja nun auch nicht mehr. ;-)

Freitag, 24.12.1999

Weltcon-Fotos

Ok, mittlerweile gibts doch Thumbnails von den neckischen Bilderchen. Der Link dorthin steht eins tiefer. Und nun brav zurück an den Gabentisch, gelle ;-)

Donnerstag, 23.12.1999

Frohes Fest allerseits!

Es ist zwar noch ein Tag hin, trotzdem möchte ich euch an dieser Stelle ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest wünschen - und gleichzeitig verkünden, dass ich noch lebe und euch an dieser Stelle auch weiterhin mit Lyriken und Storys verkünden werde. In diesem Sinne, feiert schön! ;-) 

Weltcon 2000

Letztes Wochenende ging in Mainz anläßlich des zweitausendsten Perry-Rhodan-Romans der Weltcon 2000 über die Bühne. Vor Ort waren auch diverse Kölner Fans, unter ihnen Winfried Brand, Stefan Eischet, Bernd Krosta, Ralf Zimmermann sowie der Verfasser dieser Zeilen. Ralf hat dort einige nette Fotos geschossen, die ihr euch in der Phantastik-Club-Classic-Nelson-Sektion unserer neuen Bristol-Homepage ansehen könnt. Kleine Warnung, ich hatte keine Lust Thumbnails zu basteln. Daher ist die Ladezeit der Foto-Page etwas länger geraten.
Wenngleich es sich bei dem eigentlichen Con um eine schlecht vorbereitete, unterkühlte, dafür aber herzhaft überteuerte Merchandising-Veranstaltung (eine Kelle Gulasch mit Spätzle kostete 23 Märker) handelte, war es doch mal wieder lustig, einige alte Fandom-Bekanntschaften aufzufrischen. Auf patzige, nichtssagende Antworten wie "Den hab ich mir so ausgedacht" (Autor Robert Feldhoff auf die Frage, wie denn die Figur Monkey entstanden sei - im Rahmen des Programmpunktes "Wie entstehen Charaktere bei Perry Rhodan" hätte ich allerdings getrost verzichten können. Nichtsdestotrotz viel Spaß.
Weitere Meinungen und Fotos findet ihr bei FLASH. Dort kam der Con deutlich besser weg. Ich für meinen Teil kam mir jedoch grandios verladen vor.

Sonntag, 04.07.1999

Yuk Yuk Ukh!

Jau, ich lebe noch, Leute. Ich hoffe, daß ich in der nächsten Zeit wieder etwas regelmäßiger zum Aktualisieren eurer Lieblingsseite komme. Für heute habe ich erstmal einige kleine Renovierungsarbeiten an der Galerie-Page vorgenommen. In den nächsten Tagen folgen dann neue Texte und Grafiken, die sich in der letzten Tagen bei mir angesammelt haben *schäm*. Viel Spaß bis dahin.

Donnerstag, 16.04.1999

Riesen-Update

Was soll ich lang faseln? Nach fast einem Monat Stille gibt es mal wieder ein Update. Die Werke von zwei neuen Autoren - Nike Oehme und Marc Haunschild sowie neue Lyriken und Bilder von Ashtaroth solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Samstag, 06.03.1999

Diverses Rumgelulle

Sooo, nachdem uns vor ein paar Tagen der gute Hague einen Award verliehen hat - siehe auch seine Homepage - dürfen wir heute Ashtaroth unter den Tänzer-Autoren begrüßen. Neben besagtem Gedicht wurde mir von Ashtaroth auch gleich eine sehr hübsche Zeichnung übersandt. Die findet ihr direkt hier.

Dienstag, 16.02.1999

Alaaf!!!

Is zwar fast schon wieder alles vorbei, paßt aber trotzdem gut. Der gute Benjamin Hennig scheint sich indessen ganz gut eingelebt zu haben und hat über die Tage, als er grad mal nicht blau war, einen Text abgeliefert. Und welch Wunder: es geht ums Bier!
Nach dem Crash des Parsimony-Servers schreibt leider keiner mehr was ins Forum. Woran das wohl liegen mag? Am Karneval vielleicht? Dann hoff ich aber, daß sich das nach Aschermittwoch schwer bessert *grins*

Montag, 18.01.1999

Mehr Links braucht das Land

Erstmal im Nachhinein ein frohes neues Jahr. Wie man sehen kann, habe ich in den letzten Wochen wieder ein wenig am Layout der Seite gebastelt (Buttons, Forum etc.). Die neuen Texte von Roger Milz und Gumberto werdet ihr ebenfalls bereits entdeckt haben. 
Heute habe ich die Link-Seite ein wenig erweitert. Neu dazugekommen sind die Seiten von Luzie und Nils, denen ihr auf jeden Fall mal einen Blick widmen solltet.  
Und meldet euch doch mal im Forum, dort ist es in letzter Zeit ziemlich ruhig geworden...

Samstag, 26.12.1998

Fröhliche Weihnachten

Na gut, eigentlich ist Weihnachten ja schon fast wieder vorbei. Ich schreibe diese Zeilen nämlich am 2. Weihnachtstag um 22.23 Uhr. Trotzdem hoffe ich, ihr hattet alle ein geruhsames Fest, habt euch reich beschenken lassen usw... 

Neue Texte

Schon vor ein paar Tagen habe ich einen Text von Angelo J. Ashman hochgeladen. Heute folgt die Alchemie des Abgrunds von Eddie M. Angerhuber. Viel Spaß damit.

Mittwoch, 02.12.1998

Chat

Jaaaaah. auch Tänzer hat jetzt ein Chatfenster ;-)))) Für alle, denen ICQ nicht genug ist... 

Verspätung

Wie ihr alle gemerkt haben dürftet, hat sich die Print-Ausgabe von TÄNZER verspätet. Dieses Jahr werde ich wohl nicht mehr genug Beiträge zusammenbekommen, zumal auch mich so langsam die Vorweihnachtsstimmung befällt. Wahrscheinlich verschiebe ich TÄNZER 13 deshalb ins Frühjahr und ziehe stattdessen EL CONDE NOSULA vor. Zu diesem Thema demnächst mehr...

Donnerstag, 05.11.1998

Viele neue Buchstaben...

Heute gibt es wieder einmal ein Update. Unter Sprachland finden sich ab heute neue Lyriken von Benjamin Hennig, eine ältere Story meiner Wenigkeit und ein bislang unbekanntes Werk von Sascha Th. Weitzel, der Lesern ja schon aus dem letzten Tänzer bekannt ist. Das neue Print-Tänzer scheint sich im übrigen zu verspäten - zu wenig Beiträge. Warten wir mal ab...

Montag, 19.10.1998

Das knallrote Gummiboot

Was da unter diesen Zeilen steht, ist jetzt doch überholt: Gerade habe ich einen Text hochgeladen - und zwar das epochale Epos: Zwei Freunde und ein Gummiboot in Ankara, entnommen der achten Tänzer-Ausgabe, wenn ich mich recht erinnere. Viel Spaß beim Schmökern.
Insgesamt fände ich es aber gut, wenn auch der Rest der Rasselbande, will sagen: der Tänzer-Schreiberlinge, sich mal zu Wort melden würde. Natürlich kann ich diese Seiten auch weiterhin mit Nachdrucken aus alten Heften füllen, aber das war eigentlich nicht Sinn der Sache. In diesem Sinne, tut mal was!

Einfach so...

Heute gibt es keine neuen Texte, dafür einen neuen Link und zwar zu: Literatur in Köln.
Außerdem bin ich jetzt wieder unter ICQ zu erreichen; wenn es also mal dringend ist, hier nun die Nummer aller Nummern: 13899460 (Homepage tippen und gleichzeitig chatten, das schlaucht - Hallo Doomie)...

Samstag, 17.10.1998

Hondo lebt!

Mancher wird sich gefragt haben, ob ich sanft entschlafen bin, aber hier sind sie nun endlich - die lang versprochenen neuen Texte, diesmal wiederum aus der Feder von Ulrich Jösting, der sich zu der eifrigsten Mitarbeiter entwickelt. Joh, und wenn ihr wissen wollt, was ich sonst noch so treibe, dann klickt jetzt hier.

Samstag, 11.10.1998

Bumm...

Es ist gerade halb Zwei morgens und ich befinde mich hier gerade mit mehreren Tänzer-Autoren auf einer mörderischen LAN-Party, auf welcher gewaltverherrlichende Spiele gespielt werden. Ich prangere dies zutiefst an. Während direkt vor meiner Nase an der MIC-Homepage (siehe auch Irgendwohin) programmiert wird, hacke ich gerade diese Zeilen in den Rechner. Wie dem auch sei, neue Texte sind in Arbeit

Sonntag, 27.09.1998

Schweigen im Walde

Während im Fernsehen die Wahlhochrechnungen (Yep, jetzt isser weg!) laufen, mache ich mich endlich daran, mal wieder was neues auf diese Seite zu setzen. Ab heute findet ihr unter Galerie Scans der seit 1991 erschienenen Print-Tänzer. Außerdem folgt demnächst jemand, auf den ihr alle gewartet habt: El Conde Nosula. Demnächst mehr.
Neue Texte folgen natürlich auch, keine Panik, aber nicht mehr heute.

Montag, 07.09.1998

Viel Arbeit, wenig Texte

Jaja, die Zeit vergeht. Man merkt, daß mich das Arbeitsleben wieder voll im Griff hat. Hier also mal wieder neues aus Hondohausen: Zu den Online-Autoren gestoßen ist jetzt auch Kuno Liesegang. Ein Gedicht von ihm habe ich letzte Woche schon hochgeladen, ein weiteres - Spiegelnächte - heute abend. Beide sind schon mal in Tänzer erschienen. Mehr Texte folgen in den nächsten Tagen. Hoffe ich jedenfalls - meldet euch mal, Leute!

Montag, 31.08.1998

Storys und Lyrik

Wieder gibt es ein paar neue Texte zu vermelden. Von Benjamin Hennig gibt’s zwei neue Lyriken. Außerdem die Storys Meine Bäume, Deine Vögel von Ulrich Jösting sowie Simbabwe aus meiner Feder. Sonst gibt es nicht viel zu vermelden. Das Arbeitsleben hat mich wieder und schon wieder fühle ich mich urlaubsreif. Sei‘s drum...

Sonntag, 30.08.1998

Noch‘n Award

Diesmal gibt’s einen etwas ernsthafteren Award zu vermelden, den "Link-of-the-Week-Award", siehe Irgendwohin.
Außerdem habe ich ein wenig am Design der Seite gebastelt, hübsches Blau, oder?
Wie dem auch sei, mein Urlaub geht zu Ende und morgen früh muß ich wieder meinen wackeren Dienst antreten. Keine Panik, Uploads gibt’s trotzdem.

Samstag, 29.08.1998

Lyriken und Wochenende

Zwei Lyriken von Benjamin Hennig findet ihr jetzt unter Sprachland. Benjamin besitzt ferner eine eigene Homepage: bdh-onine.
Ansonsten kommt noch gut durchs Wochenende, Leute. Bis die Tage.


Donnerstag. 27.08.1998

Der unglaubliche Uschube

Wieder habe ich ein paar Texte hochgeschickt, darunter ein weiteres Werk von Ulrich Joesting: Im Schatten. Außerdem habe ich ein paar Lyriken des begnadeten J. Uschube ausgewählt. Für diejenigen, die ihn noch nicht kennen: Vorsicht, Ironie! Die Texte entstammen der TÄNZER-Ausgabe Nr. 10, erschienen im letzten Frühjahr.
Zum guten Schluß gibt es unter Autoren jetzt ein paar Bildchen, vorher sah es dort so leer aus.


Mittwoch. 26.08.1998

Awards

Was soll ich sagen, drei Tage online - und schon ein Award! Zu finden ist er unter Irgendwohin.

Mehr Lyrik, Leute!

Auch in dieser Nacht (gähn) hat es wieder einen Upload gegeben. Unter Sprachland findet ihr meine Story Ein Berg aus Sand. Das Ding ist vor Jahren schon mal im Print-Tänzer und auch im leider viel zu früh eingestellten Berliner Zine Fleurie von Eddie Angerhuber und Th. Wagner erschienen und vielleicht nicht ganz unbekannt. Irgendwie fand ich jedoch, die Story paßt ganz gut hierher.
Außerdem habe ich ein paar Lyriken hochgeladen und hoffe, ihr schickt mir auch mal was.
Ansonsten gibt es hier ein paar kleine kosmetische Veränderungen, wie ihr seht, aber nichts wildes. Wie dem auch sei, die Sonne geht auf - schlaft schön, Leute!

 

Dienstag, 25.08.1998

Neuer Autor

Gestern habe ich noch angekündigt, daß auch die Autoren der Print-Ausgabe gerne an der Online-Version mitarbeiten würden und prompt habe ich eine e-mail von Ulrich Jösting bekommen. Nun findet sich sein Text Das emphatische Echo auf diesen Seiten. "Das emphatische Echo" ist bislang noch nicht in TÄNZER erschienen. Viel Spaß beim Lesen.

 

Montag, 24.08.1998

Wilkommen bei TÄNZER!

Hallo, ihr da draußen!
Das ist sie also, die Tänzer-Website. Eigentlich sollte dieses Projekt ja schon viel früher an den Start gehen, aber letztendlich kam halt immer wieder etwas dazwischen. Jetzt ist es aber soweit und pünktlich zum Erscheinen der Print-Ausgabe (die übrigens auch zwei Monate zu spät dran ist) könnt ihr euch auch die Online-Version eures beliebten Kölner Lyrik- und Story-Zines zu Gemüte führen.
An dieser Stelle nun Informationen für diejenigen unter euch, die zum ersten Mal von TÄNZER hören: Mein Name ist Michael Breuer und ich bin verantwortlich für die Gestaltung dieser Seiten. Verbesserungsvorschläge also bitte an mich!
TÄNZER ONLINE hat sich - ähnlich wie die Print-Version - der Publikation von Lyrik und Prosa in all ihren Spielarten verschrieben. Das heißt im Klartext: Schickt mir eure Beiträge, auf daß ich sie hier vertrauensvoll weiterverarbeiten kann. Momentan sind die Autoren- und Text-Seiten naturgemäß noch ein wenig leer. Ich hoffe jedoch, daß sich dies durch eure Mitarbeit in Bälde ändert. Diverse Mitarbeiter der Print-Ausgabe (darunter Arnold Reisner und Eddie M. Angerhuber) haben bereits ihre Unterstützung angekündigt. In Zukunft möchte ich hier eine Mischung aus neuem Material und besonders interessanten Beiträgen bringen, die bereits im Heft erschienen sind. Inwieweit das funktioniert, hängt jetzt von euch ab. Also, ran an die Tastatur! In diesem Sinne, überhäuft mich mit Material und laßt von euch hören,
euer Hondo.

 

Zurück